<

DEM HIMMEL SO NAH Wettbewerb HTBLVA Spengergasse, Wien 2006

spenger200

Im Zentrum der Entwurfsidee steht die Verdichtung des vorgegebenen Raumprogramms in einem sechsgeschossigen, sachlich- kubischen Baukörper, der sowohl dem Stadtraum, der Schulorganisation als auch der Projektökonomie dient. Alle Klassenräume sind mit ihrer Längsseite nach Westen orientiert. Die Turnhallen werden zwei Kellergeschosse tief versenkt, der gesamte Baukörper wird drübergeschichtet. Zwei Lichthöfe führen im Inneren zu überraschenden Sichtbezügen zwischen allen Geschossen und nach außen gegen Himmel.

Betritt man den Baukörper über die Aula an der Spengergasse, lenkt der sechsgeschossige Innenraum mit der Kaskadentreppe die Blicke zum Himmel. Die Reduktion auf die Materialfarben und der Kontrast zwischen Holz, Beton und Glas führen zu einer reduzierten aber heiteren Stimmung in der Schule. Die Verkehrsdichte in beiden Strassen wird mit wenigen Ausblicken auf Distanz gehalten, erst bei Erreichen des Dachgeschosses und auf der Dachterrasse erfährt man die Blickbeziehungen zum Altbestand und zur Topografie der Stadt. Ganz oben auf der im Freien liegenden Dachlandschaft mit Blick auf Wien ist man dem Himmel ganz nah.

demhimmelsonah100
>