<

PASSSTÜCK geladenes Gutachterverfahren Thermenhotel, Wildbad 2010

passtueck200

In einer hochwertigen Kulturlandschaft, von der Natur und viel Wald umgeben liegt die Gesundheitstherme Wildbad in einem engen Talraum knapp an der steirischen Landesgrenze. Der bestehende Thermenkomplex, von den Deutsch-Ordens-Schwestern geleitet, ist an der westlichen Seite an der alten Durchzugsstrasse positioniert und liegt zur Gänze in einem sensiblen Moorbereich. Die warmen Heilquellen waren schon den Kelten und Römern bekannt. Der angrenzende Freiraum mit der Parkanlage und seinen Wander- und Spazierwegen bietet eine besonders hohe Erholungsfunktion.

Der bestehende Thermenkomplex tritt an der Straßenseite als geschlossener Baukörper in Erscheinung, durch seine heterogenen Erweiterungen öffnet er sich zum angrenzenden Freiraum. An dieser städtebaulich wichtigen Grenze verbindet der Neubau des Hotels die alten und neuen Funktionsbereiche. Ähnlich wie in einer Klosteranlage schließt der neue Baukörper die Gesamtanlage, definiert zwei Innenhöfe, verzahnt sich im Erdgeschoß mit den umgebenden Grünräumen und schützt den Altbestand vor der starken Lärmbelastung der angrenzenden Bahnstrecke. Durch die präzise Setzung des Baukörpers entsteht mit kurzen Wegen und Verbindungen ein neues Gesamtes, eine neue Typologie und eine neue Identität.

lagepasstueck100
>